Zum Hauptinhalt springen

Banksys neuester Streich

Mit einer Nazi-Idylle will der Graffitikünstler Geld für ein New Yorker Aidsprojekt sammeln.

Der Nazioffizier und das Bergpanorama: Banksys neuestes Werk.
Der Nazioffizier und das Bergpanorama: Banksys neuestes Werk.
Keystone

Bis zum Donnerstagabend versteigerte Banksy ein Landschaftsgemälde, das er wenig, aber deutlich verfremdet hat – indem er einen Nazioffizier in das Bergpanorama setzte.

Zwölf Stunden vor Ende der Auktion stand das Ölbild schon bei 310'000 Dollar. Der Brite hatte das kitschige Landschaftsbild in einem Gebrauchtwarenladen gekauft, berichtet «New York Daily News». In das Bergpanorama pinselte er einfach einen Nazi in Uniform und mit Hakenkreuz-Armbinde, der versonnen auf die Landschaft schaut. Dann brachte er es in den Laden zurück – signiert mit «Banksy» unter der ursprünglichen Signatur.

Auf seiner Website nennt Banksy die Aktion «Ein Trödelladenbild ruiniert und wieder dem Trödelladen gestiftet». Wer hinter dem Künstlernamen Banksy steht, ist nach wie vor unbekannt.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch