Zum Hauptinhalt springen

Brotlose Kunst

Heute beginnt der Fastenmonat Ramadan. Der passende Anlass für einen Blick zurück auf eine Zeit, in der Körperkünstler vor Publikum derart extrem hungerten, dass man sie als Stars feierte.

Sein Hungern wurde 2003 als Affront gegenüber unfreiwillig Hungernden in Afrika empfunden: David Blaine in seinem aufgehängten Plexiglaskasten unweit der Londoner Tower Bridge.
Sein Hungern wurde 2003 als Affront gegenüber unfreiwillig Hungernden in Afrika empfunden: David Blaine in seinem aufgehängten Plexiglaskasten unweit der Londoner Tower Bridge.
Keystone

Einmal fiel einem Aufseher der Käfig auf, und er fragte die Diener, warum man hier diesen gut brauchbaren Käfig mit dem verfaulten Stroh drinnen unbenützt stehen lasse; niemand wusste es, bis sich einer mithilfe der Ziffertafel an den Hungerkünstler erinnerte. Man rührte mit Stangen das Stroh auf und fand den Hungerkünstler darin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.