Zum Hauptinhalt springen

Der rätselhafte Raetz

Der Berner Markus Raetz ist einer der bekanntesten Künstler der Schweiz. Doch sein Gesicht kennt kaum jemand, und Interviews gibt er auch fast nie. Heute wird der Maler und Bildhauer 70 Jahre alt.

Kunstwerk von Markus Raetz aus dem Jahr 1974: «Diesseits bin ich gar nicht fassbar».
Kunstwerk von Markus Raetz aus dem Jahr 1974: «Diesseits bin ich gar nicht fassbar».
ProLitteris

«Er spricht nicht gerne über seine Arbeit, sonst wäre ja die Sprache sein Medium», erklärt Monika Raetz am Telefon. Die Ehefrau von Markus Raetz ist eine Künstlerfrau, wie es sie heutzutage kaum noch gibt: Sie hat über all die Jahre ihrem Mann den Rücken frei gehalten, Administratives erledigt und ihm dabei geholfen, sein Privatleben zu schützen. Raetz lässt durch seine Frau ausrichten, dass er gerade mittendrin in der Planung seiner kommenden Ausstellung in Genf sei und lieber kein Interview geben möchte. Auch Porträts gibt es kaum von diesem Künstler, was ihn umso rätselhafter erscheinen lässt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.