Zum Hauptinhalt springen

Der spirituelle Glasmeister

Walter Loosli hat den diesjährigen Förderpreis der Bürgi-Willert-Stiftung gewonnen. Ein Besuch im Könizer Atelier des Plastikers und Glasmalers, der etliche Kirchenräume und Wohnzimmer mit seiner Kunst verschönert hat.

Zeichen im Glas: Der 80-jährige Künstler Walter Loosli hinterlässt seine Spuren am liebsten auf bunten Glasplatten.
Zeichen im Glas: Der 80-jährige Künstler Walter Loosli hinterlässt seine Spuren am liebsten auf bunten Glasplatten.
Urs Baumann

Zwei Frösche sitzen vor der Haustüre des Künstlers Walter Loosli. Sie quaken nicht zur Begrüssung, denn sie sind aus Ton. Keramik war die erste Liebe des Plastikers und Kirchenausstatters Walter Loosli. Bevor er sich ganz der Kunst verschrieb, töpferte der gelernte Lehrer und Heilpädagoge mit seinen Schülern und publizierte sogar ein Buch über diese Arbeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.