Zum Hauptinhalt springen

Verdacht: Im Kunsthaus Zürich hängt ein falscher Tizian

Ein millionenschweres Gemälde des italienischen Meisters ist der neue Stolz des Zürcher Museums. Jetzt zeigt sich: An der Urheberschaft bestehen grosse Zweifel.

Christoph Heim
«Abendlandschaft mit Figurenpaar», Öl auf Papier (1518–1520) – Tizian oder nicht Tizian? Foto: Kunsthaus Zürich, Geschenk der Dr.-Joseph-Scholz-Stiftung, 2019
«Abendlandschaft mit Figurenpaar», Öl auf Papier (1518–1520) – Tizian oder nicht Tizian? Foto: Kunsthaus Zürich, Geschenk der Dr.-Joseph-Scholz-Stiftung, 2019

Vor drei Monaten jubelte das Kunsthaus Zürich über einen Neuzugang. Einen veritablen Tizian habe man geschenkt bekommen. Die liebliche «Abendlandschaft mit Figurenpaar» hänge nun im ersten Stock des Museums und setze der Altmeistersammlung die Krone auf. Stolz meldete die Presse­abteilung am 27. März: «Als einziges Kunstmuseum in der Schweiz besitzt das Kunsthaus nun einen Tizian.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen