Zum Hauptinhalt springen

Erbstreit Gurlitt: Alles spricht für Bern

Das entscheidende Gutachten im Fall Gurlitt fällt im Sinne des Kunstmuseums Bern aus. Das definitive Gerichtsurteil wird für Februar erwartet. Inzwischen übt die Gegenpartei von Gurlitts Cousine harsche Kritik an der deutschen Bundesregierung

Das Berner Kunstmuseum kann die Gurlitt-Werke ausstellen: Das Oberlandesgericht in München hält den 2014 verstorbenen Kunstsammler Cornelius Gurlitt für testierfähig, wie es am 15.12.2016 mitteilte.
Das Berner Kunstmuseum kann die Gurlitt-Werke ausstellen: Das Oberlandesgericht in München hält den 2014 verstorbenen Kunstsammler Cornelius Gurlitt für testierfähig, wie es am 15.12.2016 mitteilte.
Urs Baumann
Im Fall des Werkes «Le Louvre, matin» (1902) von Camille Pissarro haben sich noch keine Erben gemeldet.
Im Fall des Werkes «Le Louvre, matin» (1902) von Camille Pissarro haben sich noch keine Erben gemeldet.
zvg
...sowie von Marc Chagall lagerten neben Müll in der Wohnung von Cornelius Gurlitt.
...sowie von Marc Chagall lagerten neben Müll in der Wohnung von Cornelius Gurlitt.
Keystone
1 / 44

Der Nachlass von Cornelius Gurlitt kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit nach Bern. Nachdem der deutsche «Tagesspiegel» dies bereits am Mittwochabend gemeldet hatte, verdichteten sich am Donnerstag die Anzeichen auf ein Ende des langwierigen Rechtsstreits – und sorgten für Aufregung hinter den Kulissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.