ABO+

«Gott hat mich privilegiert»

Die Galerie Kornfeld feiert am Galerienwochenende ihr 100-Jahr-Jubiläum in Bern. Wir haben mit dem 96-jährigen Patron Eberhard W. Kornfeld über Rentenalter 67, Ferien in Davos und Gurlitt gesprochen.

Am Schreibtisch ohne Computer: Eberhard W. Kornfeld, Sammler, Auktionator, Original. Foto: Raphael Moser

Am Schreibtisch ohne Computer: Eberhard W. Kornfeld, Sammler, Auktionator, Original. Foto: Raphael Moser

Michael Feller@mikefelloni

Eberhard W. Kornfeld, Glückwunsch zu 100 Jahren Galerie Kornfeld. Vor einem Jahr feierten Sie Ihren 95. Geburtstag. Andere hören mit 65 auf zu arbeiten…
Ich bin schon lange für Rentenalter 67!

Auch dann sind Sie immer noch 30 Jahre drüber. Sie arbeiten ja immer noch. Ist Ihnen die Arbeit nicht zu anstrengend?
Nein, ich habe jeden Tag Freude, es kommen auch immer wieder lustige Aufgaben auf mich zu. Bei der Frage, ob ein Bild echt oder gefälscht ist, da hilft die gute alte Erfahrung immer noch.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt