Zum Hauptinhalt springen

Gurlitt-Erbe schon längst aufgegleist?

Hat Cornelius Gurlitt schon in den 90er-Jahren das Kunstmuseum Bern als Erbin in Betracht gezogen? Dafür gebe es einen Hinweis, sagt Stiftungsratspräsident Christoph Schäublin.

Michael Feller
Im Fall des Werkes «Le Louvre, matin» (1902) von Camille Pissarro haben sich noch keine Erben gemeldet.
Im Fall des Werkes «Le Louvre, matin» (1902) von Camille Pissarro haben sich noch keine Erben gemeldet.
zvg
Historischer Moment: US-General Dwight D.Eisenhower (vorne) inspiziert mit General Omar Nelson Bradley (links) und Generalleutnant George Patton (hinter Eisenhower) eine Salzmine bei Gotha,  wo das  Naziregime  geplünderte Gemälde und andere Schätze lagerte. Bild vom 12.April 1945.
Historischer Moment: US-General Dwight D.Eisenhower (vorne) inspiziert mit General Omar Nelson Bradley (links) und Generalleutnant George Patton (hinter Eisenhower) eine Salzmine bei Gotha, wo das Naziregime geplünderte Gemälde und andere Schätze lagerte. Bild vom 12.April 1945.
Keystone
Denkbar ist, dass die gefundenen Kunstwerke von Gurlitts österreichischem Haus in seine Münchner Wohnung gebracht wurden: Das Namensschild von Cornelius Gurlitt an seinem Haus in Salzburg.
Denkbar ist, dass die gefundenen Kunstwerke von Gurlitts österreichischem Haus in seine Münchner Wohnung gebracht wurden: Das Namensschild von Cornelius Gurlitt an seinem Haus in Salzburg.
dpa
Ein ganzes Leben hatte er damit verbracht, möglichst kein Aufsehen zu erregen: Cornelius Gurlitt im November 2013.
Ein ganzes Leben hatte er damit verbracht, möglichst kein Aufsehen zu erregen: Cornelius Gurlitt im November 2013.
Babirad Picture
«Das alles ist eine grosse Büberei!», rief er den Fotografen laut der «Süddeutschen Zeitung» nach: Cornelius Gurlitt beim Verlassen seines Wohnhauses in München am 12. November 2013. (Screenshot Bild.de)
«Das alles ist eine grosse Büberei!», rief er den Fotografen laut der «Süddeutschen Zeitung» nach: Cornelius Gurlitt beim Verlassen seines Wohnhauses in München am 12. November 2013. (Screenshot Bild.de)
Dukas
Reporter der französischen People-Presse spürten den scheuen Einzelgänger zuerst auf: Gurlitt in einem Einkaufszentrum in München Schwabing am 8. November 2013. (Screenshot «Paris Match»)
Reporter der französischen People-Presse spürten den scheuen Einzelgänger zuerst auf: Gurlitt in einem Einkaufszentrum in München Schwabing am 8. November 2013. (Screenshot «Paris Match»)
Dukas
Bernhard Kretschmar, «Strassenbahn», undatiertes Aquarell
Bernhard Kretschmar, «Strassenbahn», undatiertes Aquarell
Keystone
Christoph Voll, «Sprengmeister Hantsch», Zeichnung 1922
Christoph Voll, «Sprengmeister Hantsch», Zeichnung 1922
Keystone
Christoph Voll, «Mönch», Aquarell 1921
Christoph Voll, «Mönch», Aquarell 1921
Keystone
Théodore Rousseau, «Vue de la vallée de la Seine», undatierte Zeichnung
Théodore Rousseau, «Vue de la vallée de la Seine», undatierte Zeichnung
Keystone
Otto Griebel, «Die Verschleierte», Aquarell 1926
Otto Griebel, «Die Verschleierte», Aquarell 1926
Keystone
Wilhelm Lachnit, «Mann und Frau am Fenster», Aquarell 1923
Wilhelm Lachnit, «Mann und Frau am Fenster», Aquarell 1923
Keystone
Wilhelm Lachnit, «Mädchen am Tisch», Aquarell 1923
Wilhelm Lachnit, «Mädchen am Tisch», Aquarell 1923
Keystone
Auguste Rodin, «Etude de femme nue debout, les bras relevés, les mains croisées au-dessus de la tête», undatierte Zeichnung
Auguste Rodin, «Etude de femme nue debout, les bras relevés, les mains croisées au-dessus de la tête», undatierte Zeichnung
Keystone
Conrad Felixmüller, «Paar in Landschaft», Aquarell 1924
Conrad Felixmüller, «Paar in Landschaft», Aquarell 1924
Keystone
Fritz Maskos, «Sinnende Frau», Druckgrafik 1922
Fritz Maskos, «Sinnende Frau», Druckgrafik 1922
Keystone
Erich Fraass, «Mutter und Kind», Aquarell 1922
Erich Fraass, «Mutter und Kind», Aquarell 1922
Keystone
Bonaventura Genelli, «Männlicher Akt», undatierte Zeichnung
Bonaventura Genelli, «Männlicher Akt», undatierte Zeichnung
Keystone
Hans Christoph, «Paar», Aquarell 1924
Hans Christoph, «Paar», Aquarell 1924
Keystone
Ludwig Godenschweg, «Weiblicher Akt», undatierte Druckgrafik
Ludwig Godenschweg, «Weiblicher Akt», undatierte Druckgrafik
Keystone
Ludwig Godenschweg, «Männliches Bildnis», undatierte Druckgrafik
Ludwig Godenschweg, «Männliches Bildnis», undatierte Druckgrafik
Keystone
Otto Dix, «Dompteuse», Aquarell 1922
Otto Dix, «Dompteuse», Aquarell 1922
Christoph Stache, Keystone
Otto Dix, «Dame in der Loge», Aquarell, 1922
Otto Dix, «Dame in der Loge», Aquarell, 1922
Keystone
Carl Spitzweg, «Das Klavierspiel,» Zeichnung, um 1840
Carl Spitzweg, «Das Klavierspiel,» Zeichnung, um 1840
Keystone
Honoré Damuier, «Don Quichote und Sancho Panza», Gemälde, um 1865
Honoré Damuier, «Don Quichote und Sancho Panza», Gemälde, um 1865
Keystone
Befindet sich auf der im Internet veröffentlichten Liste: Das «Kind am Tisch» von Otto Griebels.
Befindet sich auf der im Internet veröffentlichten Liste: Das «Kind am Tisch» von Otto Griebels.
Keystone
Grosser Fund: Das bis anhin unbekannte Selbstporträt von Otto Dix wird an der Pressekonferenz den Medien präsentiert.
Grosser Fund: Das bis anhin unbekannte Selbstporträt von Otto Dix wird an der Pressekonferenz den Medien präsentiert.
Christoph Stache, AFP
Marc Chagall: Gouache einer allegorischen Szene, nicht im Werkverzeichnis enthalten. Die Herkunft ist nicht eindeutig bestimmt.
Marc Chagall: Gouache einer allegorischen Szene, nicht im Werkverzeichnis enthalten. Die Herkunft ist nicht eindeutig bestimmt.
Christoph Stache, AFP
Franz Marc: Gouache, «Landschaft mit Pferden», Herkunft: Kunst- und Gewerbemuseum in Moritzburg.
Franz Marc: Gouache, «Landschaft mit Pferden», Herkunft: Kunst- und Gewerbemuseum in Moritzburg.
Christoph Stache, AFP
Diese Radierung Canalettos zeigt eine Ansicht von Padua. Die Herkunft ist nicht geklärt.
Diese Radierung Canalettos zeigt eine Ansicht von Padua. Die Herkunft ist nicht geklärt.
Christoph Stache, AFP
Ernst Ludwig Kirchners Farbholzschnitt mit Motiv eines Mädchens: In dieser Farbigkeit war die Druckgrafik Kirchners bisher nicht bekannt.
Ernst Ludwig Kirchners Farbholzschnitt mit Motiv eines Mädchens: In dieser Farbigkeit war die Druckgrafik Kirchners bisher nicht bekannt.
Christoph Stache, AFP
Leitet die Taskforce zur Sammlung Gurlitt: Kunsthistorikerin Meike Hoffmann an der Medienkonferenz zum Münchner Kunstfund. (5. November 2013)
Leitet die Taskforce zur Sammlung Gurlitt: Kunsthistorikerin Meike Hoffmann an der Medienkonferenz zum Münchner Kunstfund. (5. November 2013)
Reuters
Meike Hoffmann vor einer Projektion eines der gefundenen Bilder.
Meike Hoffmann vor einer Projektion eines der gefundenen Bilder.
Reuters
Der Leiter der Staatsanwaltschaft, Reinhard Nemetz (M.), an der Medienkonferenz zum Münchner Kunstfund. (5. November 2013)
Der Leiter der Staatsanwaltschaft, Reinhard Nemetz (M.), an der Medienkonferenz zum Münchner Kunstfund. (5. November 2013)
Reuters
Hier wurden die Werke über ein halbes Jahrhundert gehortet: Eingang zum Haus mit Cornelius Gurlitts Wohnung in München. (4. November 2013)
Hier wurden die Werke über ein halbes Jahrhundert gehortet: Eingang zum Haus mit Cornelius Gurlitts Wohnung in München. (4. November 2013)
Marc Müller, Keystone
Machte den historischen Fund bereits im Frühjahr 2011: Zollbehörde in München. (4. November 2013)
Machte den historischen Fund bereits im Frühjahr 2011: Zollbehörde in München. (4. November 2013)
Lennart Press/Getty Images
Cornelius Gurlitt – hier das Wohnhaus von aussen – ist der Sohn des Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt, der die Werke in den 30er- und 40er-Jahren aufgekauft hatte.
Cornelius Gurlitt – hier das Wohnhaus von aussen – ist der Sohn des Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt, der die Werke in den 30er- und 40er-Jahren aufgekauft hatte.
Marc Müller, Keystone
Der Berner Galerist Eberhard Kornfeld hat in der Vergangenheit mit Cornelius Gurlitt Geschäfte gemacht. (Archiv)
Der Berner Galerist Eberhard Kornfeld hat in der Vergangenheit mit Cornelius Gurlitt Geschäfte gemacht. (Archiv)
Alessandro della Valle, Keystone
Bei den gefundenen Bildern handelt es sich um Werke von bekannten Künstlern: Der Maler Pablo Picasso.
Bei den gefundenen Bildern handelt es sich um Werke von bekannten Künstlern: Der Maler Pablo Picasso.
Keystone
Aufgetaucht: «Die grossen blauen Pferde» von Franz Marc aus dem Jahr 1911.
Aufgetaucht: «Die grossen blauen Pferde» von Franz Marc aus dem Jahr 1911.
AKG
Max Beckmanns «Der Löwenbändiger» galt seit Jahrzehnten als verschollen.
Max Beckmanns «Der Löwenbändiger» galt seit Jahrzehnten als verschollen.
© 2013, ProLitteris, Zürich
Das Kölner Auktionshaus Lempertz bestätigt, den «Löwenbändiger» in eine Auktion aufgenommen zu haben. (3. November 2013)
Das Kölner Auktionshaus Lempertz bestätigt, den «Löwenbändiger» in eine Auktion aufgenommen zu haben. (3. November 2013)
Wolfgang Rattay, Reuters
Auch Kunstwerke von Henri Matisse, ...
Auch Kunstwerke von Henri Matisse, ...
Keystone
...von Otto Dix...
...von Otto Dix...
Keystone
1 / 46

Nach Angaben des Stiftungsratspräsidenten Christoph Schäublin fiel Gurlitts Entscheidung, sein komplettes Vermögen dem Kunstmuseum zu hinterlassen, womöglich nicht spontan. «Es gibt einen Hinweis, dass bereits in den 90er-Jahren über eine Stiftungslösung mit Herrn Gurlitt gesprochen worden ist», sagt Schäublin in der heutigen Ausgabe des deutschen Nachrichtenmagazins «Focus».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen