Zum Hauptinhalt springen

Total verrückt und entgleisend schön

Das Museum Tinguely zeigt, was es an Jean Tinguely hat: einen Poeten, politischen Kopf und Provokateur.

Seit 1977 ein Wahrzeichen Basels: Der Tinguelybrunnen am Theaterplatz. (Archivbild)
Seit 1977 ein Wahrzeichen Basels: Der Tinguelybrunnen am Theaterplatz. (Archivbild)

Er hatte zwei Leben. Er arbeitete für vier. Er kannte mehr Menschen als der Präsident der USA, und er liebte sie alle. Das spürten die, die mit ihm zusammenarbeiteten, die, die ihn erlebten. Er betrat einen Raum, eine Galerie, einen Ort im Freien oder drinnen und die Stimmung veränderte sich auf rätselhafte Art und Weise. Die Leute waren verzaubert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.