Zum Hauptinhalt springen

Allerlei Märchen

Die Kunst des Erzählens: Das Berner Symphonie­orchester lud im Kultur-Casino in Bern zum Galakonzert ­– mitsamt Philistern, Hooligans, Märchen- und Freiheitshelden.

Mario Venzago verheiratet Em­phase mit Ironie.
Mario Venzago verheiratet Em­phase mit Ironie.
Renate Heer/zvg

So viel Geschichte. Und so viele Geschichten. 200 Jahre Bernische Musikgesellschaft galt es am Freitag beim Galakonzert zu feiern. Es wurde ein Fest der Gegenwart – mit einem Orchester, das ohne Muskelspiele auftrumpfte, vielmehr die Kunst der Verfeinerung suchte. Und mit einem Chefdirigenten, der moderierend und dirigierend die Emphase mit der Ironie verheiratete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.