«Amacher hat alle Chancen, zu gewinnen»

Am Sonntag singt Marc Amacher im Final von «The Voice of Germany». Superstar Marc Trauffer kennt den Blueser aus Jugendjahren – aber nicht als Musiker, sondern als Snowboarder.

«Der Erfolg gestandener Künstler gibt jungen Talenten vielleicht das nötige Selbstvertrauen», sagt Marc Trauffer.

«Der Erfolg gestandener Künstler gibt jungen Talenten vielleicht das nötige Selbstvertrauen», sagt Marc Trauffer. Bild: zvg/Marc Riesen

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Verfolgen Sie die aktuelle Staffel von «The Voice of Germany»?
Marc Trauffer: Ja. Ich kann mir nicht jede Sendung ansehen, aber wenn ich die Möglichkeit habe, tue ich es.

Ist Ihnen Marc Amacher aufgefallen?
(Lacht) Natürlich! Er ist unübersehbar.

Was ist Ihnen aufgefallen?
Seine gewaltige Stimme und seine energiegeladene Art. Er ist ein Riesenshowman!

Ein Wesenszug, der Ihnen nicht unbekannt ist.
(Lacht wieder) Wenn Sie das ­sagen...

Im Halbfinale überzeugte Marc Amacher mit einer Coverversion von «T.N.T.» von AC/DC. Die besten Bilder:

Sie kennen Marc Amacher aus Jugendjahren. Wo sind Sie sich begegnet?
Marc ist ein paar Jahre jünger als ich. Als er in Hofstetten wohnte, gingen wir ins selbe Schulhaus. Richtig begegnet sind wir uns aber in der Wintersport-Nachwuchsorganisation JO. Ich war Snowboardlehrer, und er wollte lernen, Snowboard zu fahren.

Offensichtlich waren Sie beide im Sport weniger erfolgreich als in der Musik.
Na ja, das ist augenscheinlich. Ich für meinen Teil konnte wirklich nicht viel auf dem Snowboard. Dass Marc auch auf die Musikerschiene umgestiegen ist, war mir indes lange nicht bewusst. Ich kenne zwar sein Duo Chubby Buddy und verfolge dessen Entwicklung schon seit längerem mit Interesse. Aber dass der Sänger und Gitarrist von Chubby Buddy Marc Amacher ist, der bei mir Snowboarden lernte, habe ich erst im Kontext von «The Voice» begriffen.

Amacher ist der nächste Berner Oberländer, der drauf und dran ist, ganz gross rauszukommen. Was haben diese Berner Oberländer nur, was anderen fehlt?
(Denkt nach) Keine Ahnung, echt. Ich weiss es nicht. So viele haben schon probiert, was her­auszufinden, darüber geschrieben und gesprochen. Vielleicht liegt es einfach auch daran, dass der Erfolg gestandener Künstler jungen Talenten das nötige Selbstvertrauen gibt – weil sie ­sehen: Auch aus dem Berner Oberland kann man es auf die ganz grosse Bühne schaffen. Polo Hofer hats vorgemacht, und seither folgen ihm immer wieder neue Musiker.

Polo Hofer hat sich mehr als einmal neu erfunden, Sie selber ­haben auch mehrere Anläufe gebraucht, bis Ihr künstlerisches Schaffen als Gesamtpaket funktionierte. Funktioniert Marc Amachers Gesamtpaket?
Ich masse mir nicht an, Marc Amacher als Künstler zu beurteilen. Er ist derzeit Teilnehmer einer TV-Show und macht genau das, was es braucht, um in einer TV-Show erfolgreich zu sein: Er gibt Vollgas!

Mit dem Ergebnis, dass er binnen weniger Wochen in derart hellem Rampenlicht stand, wie es sonst nur wenige Schweizer Künstler tun – Nebenerscheinungen wie Hass-Posts in sozialen Medien inbegriffen. Kann das ein Künstler in so kurzer Zeit verkraften?
Ich weiss nicht, was er macht und welche Schutzmechanismen er sich aufgebaut hat. Zum Glück ist er nicht mehr 19 und kann auf eine gewisse Lebenserfahrung zurückgreifen. So wie ich ihn einschätze, steht er mit beiden Beinen fest auf dem Boden. Aber klar: Da kommt eine Menge auf ihn zu, das muss er erst mal verdauen...

Sitzen Sie am Sonntagabend vor dem TV?
Ich weiss es nicht – vielleicht können wir im Backstage der Sports-Awards-Gala die Ereignisse online verfolgen. Wir dürfen dort auftreten.

Marc Amachers Auftritt im Halbfinale:
Marc Amacher: "T.N.T" | HalbFinale | The Voice... von TVOG

Was wünschen Sie Marc Amacher?
Einfach nur Glück und dass er mit seinem Finalauftritt das erreichen kann, wovon er träumt. Er hat sich für diese Show angemeldet, und er hat bestimmt einen Plan, wie es für ihn danach weitergehen soll. Fakt ist: Er hat alle Chancen, «The Voice of Germany» zu gewinnen. Was dann kommt, ist ein langer und harter Weg. Aber dessen ist er sich bewusst, da bin ich mir sicher.

Sind sich Musiker dessen eher bewusst als das Publikum und die Journalisten, die immer wieder solche Fragen aufwerfen?
Ich bin mir nicht sicher. Es gab in der Vergangenheit zahlreiche Beispiele von Castingshowteilnehmern, die keine Ahnung hatten, worauf sie sich eingelassen hatten, und nicht bereit waren, nach dem Ende der Show richtig harte Arbeit zu leisten. Aber für Marc sind das Leben auf Tour, das Schreiben von Songs und auch das Spielen vor wenig Publikum alles kein Neuland. Er weiss, was auf ihn zukommt.

www.the-voice-of-germany.ch, Sonntag, 20.15 Uhr, Sat 1. (Berner Zeitung)

Erstellt: 15.12.2016, 15:07 Uhr

Artikel zum Thema

Amachers Mission: Hattrick sichern

Er hat sich schon mehrmals neu erfunden und blieb sich trotzdem vom ersten bis zum vorerst letzten Moment treu bei «The Voice of Germany»: Marc Amacher. Jetzt soll er für seine Coachs den dritten Sieg in Folge holen. Mehr...

Castingshows: Diese Schweizer siegten im Ausland

Am Sonntag kämpft die Berner Bluesröhre Marc Amacher (32) in der Sendung «The Voice of Germany» um den Sieg. Seine Chancen ­stehen gut. Schon vor ihm gab es Schweizer, die in ausländischen Castingshows abgeräumt haben. Mehr...

Marc Amacher singt sich mit «T.N.T» in den Final

Seine Fans mussten am Sonntagabend lange vor dem TV ausharren: Erst kurz vor 23 Uhr war klar, dass Marc Amacher das Team Michi & Smudo dank «T.N.T» im Finale von The Voice of Germany vertreten wird. Mehr...

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Kommentare

Blogs

Bern & so Die Irren vom Balkon

Sweet Home 10 Wohnideen, die glücklich machen

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Und die Haare fliegen hoch: Besucher des Münchner Oktoberfests vergnügen sich auf einem der Fahrgeschäfte. (22. September 2018)
(Bild: Michael Dalder ) Mehr...