Zum Hauptinhalt springen

Andacht mit Sahnehäubchen

Udo Jürgens gab gestern im ausverkauften Zürcher Hallenstadion ein von Ritualen bestimmtes Konzert. Und so fehlte auch das Bademantel-Finale nicht.

Der Anzug passt noch:Udo Jürgens gestern im Zürcher Hallenstadion.
Der Anzug passt noch:Udo Jürgens gestern im Zürcher Hallenstadion.

Wehe dem, der ein Handy zückt: An den Konzerten des österreichisch-schweizerischen Komponisten und Entertainers Udo Jürgens herrscht fast schon heilige Stimmung. Das Hallenstadion ist bestuhlt, das Publikum in der komplett ausverkauften Halle, das grosse Orchester und der Maestro haben sich herausgeputzt. Es wird – zumindest im ersten Teil – geschwiegen und zugehört. Und eben: Wehe dem, der auf den Presseplätzen elektronische Hilfsmittel benutzt, um seine Eindrücke festzuhalten. Ein böses Zischeln von rechts, schliesslich gar ein Anstupser: Man solle gefälligst zuhören, sich auf die Bühne konzentrieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.