Zum Hauptinhalt springen

Axl Rose will länger bleiben

Der Guns-N'-Roses-Frontmann möchte seinen Nebenjob als Sänger der australischen Rockband so schnell nicht an den Nagel hängen.

Wie es mit AC/DC nach der Tournee weitergehen soll, ist noch ungewiss: Gitarrist Angus Young (r.) und Sänger Axl Rose am 19. Mai 2016, während eines Konzerts in Wien.
Wie es mit AC/DC nach der Tournee weitergehen soll, ist noch ungewiss: Gitarrist Angus Young (r.) und Sänger Axl Rose am 19. Mai 2016, während eines Konzerts in Wien.
Hans Klaus, Keystone

Am Sonntag wird AC/DC im ausverkauften Berner Stade de Suisse erwartet.Weitere Festivals in Deutschland, England und Dänemark stehen noch auf dem Programm der Welttournee. Nun deutete der Temporär-Sänger Axl Rose an, dass er auch darüber hinaus weitere Auftritte mit der australischen Rockband absolvieren möchte.

Dies offenbarte der Sänger, der für den erkrankten Brian Johnson für den Rest der Welttournee eingesprungen ist, seinem Gitarristen, Angus Young. Die Band hätte sich in erster Linie verpflichtet gefühlt, die Tour zu beenden. Es sei super, dass sich Axl als Ersatz angeboten habe, erzählt Angus Young in einem Interview mit dem «NDR».

Videomitschnitt des AC/DC-Konzertes vom 22. Mai in Prag. (Quelle: Youtube)

Axl Rose musste innert kürzester Zeit eine Menge Lieder lernen. Er habe einen guten Job gemacht, lobt Angus Young seinen Frontmann. Auf die Frage, ob Axl Rose der Band auch nach der Tour zur Verfügung stünde antwortete Young: «Ich weiss, dass er ziemlich begeistert ist und er fragt ständig, ob wir mehr Shows machen können. Aber wir wissen noch nicht wirklich, wie wir das angehen werden. Wir wollen jetzt erst einmal diese Tour zu Ende spielen.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch