ABO+

Bob Dylan, mitten im Hurrikan

Bob Dylans Tournee von 1975 erscheint auf 14 CDs und einem Netflix-Film von Martin Scorsese. Braucht man das alles?

Die Spötterin und Sankt Bob: Joan Baez und Bob Dylan. Foto: Netflix

Die Spötterin und Sankt Bob: Joan Baez und Bob Dylan. Foto: Netflix

Jean-Martin Büttner@Jemab

Ein Kind im Zirkus in der amerikanischen Provinz, ein religiöser Umzug von Fahrenden in der französischen Camargue und eine junge Frau mit Geigenkasten in den Strassen von New York. Mit diesen Figuren liesse sich eine der Geschichten erzählen, die zu «Rolling Thunder» führte, dieser spontan organisierten Tournee von Bob Dylan mit unübersichtlich vielen und wechselnden Kolleginnen und Kollegen, von Joni Mitchell bis Roger McGuinn, von Mick Ronson bis Bobby Neuwirth. Ein unsteter Haufen, der im Herbst 1975 Neu-England bereiste und spielte, was und wo es ihm passte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt