Zum Hauptinhalt springen

Der ewige Outlaw

Lemmy Kilmister lebte wilder als die meisten seiner rockenden Kollegen. Nachruf auf den legendärer Frontmann von Motörhead, der vier Tage nach seinem 70. Geburtstag an Krebs gestorben ist.

Der Mann mit der Totengräberstimme: Lemmy Kilmister am Paléo Festival in Nyon 2010.
Der Mann mit der Totengräberstimme: Lemmy Kilmister am Paléo Festival in Nyon 2010.
Keystone

Monströse Warzen, weisse Cowboystiefel, eisernes Wehrmachtskreuz – das waren die Markenzeichen des schönsten aller Scheu­sale Ian Kilmister, besser bekannt als Lemmy. Gesundheitliche Probleme hatte der Sänger und Bassist schon seit längerer Zeit, doch er lebte bis zuletzt wilder und antibürgerlicher als die meisten seiner rockenden Kollegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.