Zum Hauptinhalt springen

Die Rolling Stones kommen in die Schweiz

Nach sieben Jahren geben die Stones wieder ein Konzert in der Schweiz. Auf ihrer «14 on Fire»-Tour machen sie Halt im Zürcher Letzigrund.

Bleibt bescheiden: Charlie Watts im Casino in Herisau, 2010.
Bleibt bescheiden: Charlie Watts im Casino in Herisau, 2010.
Keystone
«Langhaarige Asoziale»: Mick Jagger beim Friseur. Aus: «Bill Wymans Rolling Stones Story» / Dorling Kindersley
«Langhaarige Asoziale»: Mick Jagger beim Friseur. Aus: «Bill Wymans Rolling Stones Story» / Dorling Kindersley
Terry o Neill
Endet alles mit dem Urknall? 2007 stand die Band auf ihrer A-Bigger-Bang-Tournee zum letzten Mal gemeinsam auf der Bühne.
Endet alles mit dem Urknall? 2007 stand die Band auf ihrer A-Bigger-Bang-Tournee zum letzten Mal gemeinsam auf der Bühne.
Jessica Rinaldi, Reuters
1 / 10

«(I Can't Get No) Satisfaction», «Jumping Jack Flash» oder «Gimme Shelter» sind nur drei der unzähligen Hits, die die legendäre britische Rockband produzierte. Für das Konzert am 1. Juni kündigte die abc Production AG, die die Stones nach Zürich holt, Klassiker, aber auch «unerwartete Schmuckstücke aus der Musik-Schatzkiste» an.

Ihr letztes Konzert in der Schweiz gab die Band von Mick Jagger, Keith Richards, Ronnie Wood und Charlie Watts 2007 in Lausanne, ein Jahr zuvor spielten die Briten in Dübendorf. Für das Zürcher Konzert müssen Fans tief in die Tasche greifen: Die billigste Kategorie im Letzigrund kostet über 160 Franken, wer einen Sitzplatz will, bezahlt mindestens 269 Franken.

In den vergangenen Tagen sorgte vor allem der Freitod von Mick Jaggers langjähriger Lebenspartnerin L'Wren Scott, 49, für Schlagzeilen. In der Folge sagte die Band ihre Australien- und Neuseeland-Tournee ab. Die Konzerte sollen jedoch nach den Gastspielen in Europa nachgeholt werden, versprach die Band auf ihrer Homepage. Neben Zürich stehen in Europa unter anderem auch Berlin, Rom oder Oslo auf dem Programm.

SDA/phz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch