Zum Hauptinhalt springen

Don’t step on my Hausschuh

Das neue Album des kalifornischen Songwriters Beck ist keine CD, sondern ein Notenbüchlein. Es illustriert so liebevoll wie ironisch, wie die Popmusik in der digitalen Ära in den Folk zurückkehrt.

Ohrwurm zum Selbermachen: Das illustrierte Notenblatt zu «Old Shanghai» aus Becks «Song Reader».
Ohrwurm zum Selbermachen: Das illustrierte Notenblatt zu «Old Shanghai» aus Becks «Song Reader».
PD

Die erste Single, das ist eine vierseitige Partitur in G-Dur. «Slow Swing» hat der Komponist als Tempoangabe darüber geschrieben, und die meisten Interpreten, soweit das überhaupt noch überschaubar ist, halten sich daran. So breitet sich «Old Shanghai» derzeit im Internet als ein folknaher, nicht allzu forscher Popsong aus. In knappen Strassenszenen erzählt er von der Distanz zwischen zwei Liebenden, von denen sich der eine in den fernen Osten abgesetzt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.