Zum Hauptinhalt springen

Eine Schülerin für Deutschland

Die 17-jährige Jamie-Lee Kriewitz gewann die Qualifikation für den Eurovision Song Contest.

Mit ihrem Lied «Ghost» konnte sich die Schülerin am Donnerstagabend in Köln beim Vorentscheid für das ESC-Finale im Mai in Stockholm bei der Publikumswahl durchsetzen.

Im Finale der drei besten der ursprünglich zehn Vorentscheid-Teilnehmer fand sie mit 44,5 Prozent mehr Unterstützung als der Sänger Alex Diehl, der mit seinem «Nur ein Lied» 33,9 Prozent der Stimmen bekam. Dritter mit 21,6 Prozent wurde die Rockband Avantasia mit dem Lied «Mystery of a blood red rose».

Deutschland war bei den drei vergangenen Finals des weltweit grössten Musikwettbewerbs auf einem der hinteren Plätze gelandet. Den Tiefpunkt gab es im vergangenen Jahr, als Ann Sophie mit null Punkten Letzte wurde.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch