Zum Hauptinhalt springen

Die Hits von George Michael: Mehr als nur «Last Christmas»

Mit eingängigem Pop schaffte der britische Sänger mit dem Duo Wham! den Durchbruch. Als Solokünstler begeisterte er später mit der enormen Bandbreite seiner Stimme. Seine Hits.

«Last Christmas» ist zwar am bekanntesten, doch es gehen noch andere Hits auf das Konto von George Michael. (Video: Tamedia/Reuters)

Ob mit Wham! oder als Solokünstler – im Laufe seiner Karriere verkaufte George Michael weltweit mehr als 100 Millionen Tonträger. Sein wohl bekanntester Song ist «Last Christmas» der seit der Veröffentlichung im Jahre auf der ganzen Welt zu Weihnachten gehört. Doch viele weitere Hits werden nach dem Tod des 53-jährigen britischen Popstars bleiben.

In den frühen 80er Jahren formte Michael mit seinem Jugendfreund Andrew Ridgeley das Pop-Duo Wham!.

Aus dieser Zeit stammen Hits wie «Wake Me Up Before You Go-Go»:

oder «Young Guns (Go For It)»:

Für heisse Gefühle bei Mädchen und Jungs sorgten die Wham!-Jungs 1983 mit «Club Tropicana».

Und da wäre noch aus dem Jahr 1982 «Wham Rap! (Enjoy What You Do?)» mit dem jungen George Michael.

Bereits kurz vor der Auflösung von Wham! startete der hübsche Sänger mit der beeindruckenden Bühnenpräsenz eine Solokarriere. Mit dem Megahit «Careless Whisper» glückte Michael ein nahtloser Übergang.

Auch die Kritiker hatte er bald auf seiner Seite: Nachdem sie die Wham!-Hits als eingängigen, aber substanzlosen Pop belächelt hatten, gab es für seine Solo-Bemühungen weitaus bessere Noten. Lob gab es vor allem für die enorme Bandbreite seiner Stimme.

Hier die Ballade «A Different Corner» von 1986.

Und nicht minder berührend «Praying for Time» aus dem Jahr 1990.

Im Jahr 1987 erlangte er mit «Faith» einen Hit. Ein Song mit einprägsamem Gitarrensound und Country-Elementen.

Die Popballade «Father Figure» erschien 1987 und handelt textlich von einem Mann, der ein Liebhaber im Stile eines Daddys, eine Vaterfigur, sein will.

Im selben Jahr veröffentlichte er «I Want Your Sex» zum Soundtrack von «Beverly Hills Cop II».

Michaels erstes Soloalbum «Faith» von 1987 verkaufte sich mehr als 20 Millionen Mal, im Laufe seiner weiteren Laufbahn brachte er Dutzende Alben heraus und gab vor begeisterten Mengen ausverkaufte Konzerte. In seinem legendären Video «Freedom! '90» scharte Michael die Supermodels der 80er um sich. Mit dabei: Naomi Campbell, Linda Evangelista, Tatjana Patitz, Christy Turlington, und Cindy Crawford.

Für den guten Zweck spannte George Michael 1984 für «Band Aid» mit anderen Musikgrössen wie Sting, Boy George oder Bono von U2 zusammen. Mit «Do They Know It's Christmas?» geschrieben von Bob Geldof landeten sie einen Riesenhit und sammelten innerhalb von zwölf Monaten über acht Millionen Pfund für Äthiopien.

Eine der gefühlsstärksten Balladen, gesungen von zwei Sängern, ist wohl «Don't Let The Sun Go Down On Me». Meine Damen und Herren: George Michael und Elton John!

Ein weiteres starkes Duett ist «I Knew You Were Waiting (For Me)» mit Aretha Franklin.

«If I Told You That» – Wenn ich dir das gesagt hätte: Jetzt sind die Duett-Partner tot. Whitney Housten starb 2012 im Alter von 48 Jahren.

«Jesus To A Child» – ein sanfter Ohrwurm von 1996 mit Bossanova-Elementen. Das Liebeslied hat er dem dem Brasilianer Anselmo Feleppa, den George Michael sehr liebte und der früh an den Folgen von Aids starb, gewidmet.

Und zum Abschluss Michaels grösster Hit, der längst zu den Weihnachts-Evergreens gehört – und leider nicht passender zu seinem Tod am Weihnachtstag passen könnte. «Last Chrismas».

(Videos: Youtube)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch