Zum Hauptinhalt springen

Grönemeyer tanzte, schrie und schwitzte für 25'000 Fans

Bereits zum zweiten Mal trat Herbert Grönemeyer am Donnerstagabend im Stade de Suisse auf. Über zwei Stunden lang rannte, schrie und sang der Musiker für die rund 25'000 Fans.

Der langersehnte Auftritt von Herbert Grönemeyer fand am Donnerstag im Stade de Suisse statt.
Der langersehnte Auftritt von Herbert Grönemeyer fand am Donnerstag im Stade de Suisse statt.
Urs Baumann
Er verkaufte über 15 Millionen Tonträger und ist nicht nur Sänger, sondern auch SChauspieler und Musikproduzent.
Er verkaufte über 15 Millionen Tonträger und ist nicht nur Sänger, sondern auch SChauspieler und Musikproduzent.
Urs Baumann
Er spielt bereits das zweite Mal in Bern, beide Male im Stade de Suisse.
Er spielt bereits das zweite Mal in Bern, beide Male im Stade de Suisse.
Martina Maurer
1 / 15

«Hrbrt» leuchtet es weiss auf schwarz im Bühnenhintergrund – Buchtstabe für Buchstabe eine selbstironische Anspielung auf Herbert Grönemeyers konsonantenlastigen Gesang. Langsam deckt weisser Nebel Bühne und Buchstaben ein: Der 55-Jährige tritt auf, mit Jeans, grauer Weste und pinkfarbenen Turnschuhen. «Ich will mehr Schiffsverkehr». singt er, begleitet von heftig stampfenden Bässen, die Grönemeyers Stimme fast verschlucken. «Guten Abend Bern!», ruft der deutsche Musiker anschliessend gut gelaunt ins Publikum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.