Zum Hauptinhalt springen

Gute Reise mit Evelinn Trouble

Evelinn Trouble reanimiert ein tot geglaubtes Genre: das Konzeptalbum. Braucht es das wirklich? Am Freitagabend geben die Londonerin mit Zürcher Wurzeln und ihre Band in Bern die Antwort.

Evelinn Trouble: Eine Stimme wie ein Audioguide.
Evelinn Trouble: Eine Stimme wie ein Audioguide.
zvg/Reto Schmid

Lange Haare, lange Soli, lange Songs. Die Siebzigerjahre waren die Antithese zu den swingenden Sixties, wo man (vorerst) keinem Lied über drei Minuten traute. Mit radiofreundlichem Instant Pop wiederum hatte die Zürcher Musikerin Evelinn Trouble nie viel am Hut, schon eher mit den bewusstseinserweiternden Soli von Jimi Hendrix. Auch das ist keine Selbstverständlichkeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.