Zum Hauptinhalt springen

«Justin Bieber isch de gröscht!»

Justin Bieber trat gestern im Hallenstadion auf. Schon Stunden vor dem Konzert waren Hunderte Teenager aus dem Häuschen.

In Ekstase: Justin-Bieber-Fans vor dem Hallenstadion. (Video: David Sarasin, Jonas Schocher)

Viele Fans standen schon früh morgens vor dem Hallenstadion, damit sie Justin Bieber am Konzert möglichst nahe sein können. Kurz vor Türöffnung um 18 Uhr versammelten sich dann Tausende vor den beiden Eingängen der grossen Konzerthalle. Die Sicherheitsleute waren bemüht, die immer wieder aufschwappenden hysterischen Anfälle unter Kontrolle zu halten. Interviews mit den Fans waren deshalb in gewissen Zonen ab 17.30 Uhr nicht mehr erlaubt.

Und trotzdem gellten wellenförmig immer wieder Schreie durch die Luft. Bis dann um 18 Uhr die Türen öffneten und sich die Masse ins Innere des 13'000 Personen fassenden Konzertsaals bewegte. Der grösste Teil der Anwesenden Konzertgänger waren Mädchen zwischen 10 und 15 Jahren. Doch auch einige junge Männer und Erwachsene zählten sich zu den Gästen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch