ABO+

Lo & Leduc spannen mit dem BSO zusammen

Im September zieht das Berner Symphonieorchester ins neu renovierte Casino Bern zurück, im November wird es drei Konzerte mit Lo & Leduc geben.

Euphorisch und voller Vorfreude: Lo, Leduc und Mario Venzago reden im Videointerview über ihr gemeinsames Projekt. Video: Marina Bolzli, Martin Bürki, Christian Häderli
Marina Bolzli@Zimlisberg

Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?

Luc Oggier: Gute Frage.

Lorenz Häberli: Die Grundidee ist, dass das Casino seine Tore öffnet…

Oggier: ...wieder öffnet...

Häberli: ...wieder öffnet. Und darum auch inhaltlich neue Sachen ausprobieren möchte. So ist die Idee entstanden, dass das Berner Symphonieorchester eine Kollaboration mit Popmusik macht.

Mario Venzago: Das ist der eine Punkt. Der andere ist: Unsere jetzige Rückkehr ins Casino ist ein ganz grosser Moment in der Geschichte des Orchesters. Diesen grossen Moment wollen wir teilen. Wir wollen ihn nicht nur mit den Klassik-Fans feiern, sondern mit der ganzen Stadt. Da ist es naheliegend, Lo & Leduc einzuladen. Sie sind zwei Leuchttürme in der Stadt...

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt