ABO+

Sie gehen fremd

Die Mundartmusiker Lo & Leduc stürmten mit ihrem Song «079» die Hitparade. Nun wagen sie den Sprung auf die Theaterbühne.

Sprachakrobatische Geschichtenerzähler: Lorenz Häberli und Luc Oggier (r.). Foto: PD

Sprachakrobatische Geschichtenerzähler: Lorenz Häberli und Luc Oggier (r.). Foto: PD

Häberli Oggier. Das steht unter dem offiziellen Pressebild. Darauf zwei Männer, einer trägt die Haare lang und zum Bürzeli gedreht, der andere nicht. Schauen tun sie, als würden Sorgen diese tiefen Falten in ihre dafür eigentlich noch zu jungen Stirnen schlagen. Dazu halten sie zwei weisse Papierseiten hoch. Zwei unbeschriebene Blätter. – Sind die beiden natürlich nicht. Längst nicht mehr. Häberli Oggier sind Lo & Leduc. Das Berner Duo, das im letzten Jahr mit «079» einen Song heraushaute, für den der Boulevard den Begriff Überhit kreierte. 21 Wochen lang hielt er sich an der Spitze der Schweizer Hitparade, so lang wie noch kein Song zuvor.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt