Zum Hauptinhalt springen

«Swag» ist das Jugendwort des Jahres 2011

Der Begriff aus der Rapmusik setzte sich gegen Wörter wie «Guttenbergen» und «Körperklaus» durch.

Brachte den Begriff in Umlauf: Der US-Rapper Soulja Boy.
Brachte den Begriff in Umlauf: Der US-Rapper Soulja Boy.
Keystone

«Swag» ist das Jugendwort des Jahres 2011. Die Jury wählte den Begriff aus der Rapmusik für «beneidenswerte, lässig-coole Ausstrahlung» und «charismatisch-positive Aura» aus 30 zur Auswahl stehenden Vorschlägen aus, wie der Langenscheidt Verlag am Montag in München mitteilte.

Auf den Plätzen zwei bis fünf folgten «FailEpic Fail» für grober Fehler oder Versagen, «Guttenbergen» für Abschreiben, «Körperklaus» für Tollpatsch und «googeln» für suchen. «Swag» stammt aus dem Song «Turn my swag on» des US-Rappers Soulja Boy.

Im deutschsprachigen Raum erlangte der Begriff durch den Youtube-Hit «Dreh den Swag auf» von Money Boy grosse Bekanntheit.

dapd/net

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch