Zum Hauptinhalt springen

Tommy Vercetti hat Spass an der Freiheit

Nach drei konzeptionell ausgereiften Alben frönt der Berner Tommy Vercetti auf «Rosario» mal wieder der puren Freude am Rap.

Seit bald 15 Jahren veröffentlicht Simon Küffer alias Tommy Vercetti Musik. Er hat Rap-Battles ebenso gewonnen wie einen Anerkennungspreis der kantonalen Literaturkommission. Er ist der Lieblingsrapper des politisch engagierten Reithallen-Publikums und spielt auf Festivalbühnen vor Tausenden Hully-Gully-Fans. Ja, Vercetti hat solo und als Teil der Glanton Gang und von Eldorado FM (EFM) Klassiker der Schweizer Rapgeschichte geschaffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.