Zum Hauptinhalt springen

«Wir werden noch ein paar Shows machen... wenn wir es schaffen»

Mick Jagger geht zurzeit mit der Musikgruppe SuperHeavy musikalisch fremd. Doch nun nähren sich die Gerüchte für ein baldiges Comeback seiner Band Rolling Stones.

Diskutieren zurzeit über ein Comeback: Charlie Watts, Mick Jagger and Keith Richards.
Diskutieren zurzeit über ein Comeback: Charlie Watts, Mick Jagger and Keith Richards.
Keystone

Die Rolling Stones zieht es zu ihrem 50-jährigem Bandjubiläum im kommenden Jahr wohl noch einmal auf die Bühne. Vielleicht gebe die Band ein paar Konzerte, sagte Schlagzeuger Charlie Watts gestern der Nachrichtenagentur afp.

«Ich denke, wir werden ein paar Shows machen, wenn wir es schaffen.» Er bezweifle jedoch, dass die Rolling Stones eine ganze Tournee absolvieren. Frontsänger Mick Jagger hatte erst in der vergangenen Woche der französischen Zeitung «Le Parisien» gesagt, die Band diskutiere über eine Tour. «Aber ich bin nicht sicher, ob ich bereit bin, auf eine Reise durch die hundert grössten Städte der Welt zu gehen.»

Mick Jagger watet zurzeit ohnehin auf anderen Pfaden: Mit den Künstlern Joss Stone, David Stewart, Mick Jagger, A. R. Rahman und Damian Marley schloss er sich zur Gruppe SuperHeavy zusammen. Gut möglich, dass die Bildung der Gruppe wie eine Frischekur für den gealterten Sänger wirkt. Im Video zur ersten Single «Miracle Worker» hinterlässt der 68-jährige fitten Eindruck (siehe Box). Gut möglich, dass er in diesem Zustand nochmals eine vollständige Tournee durchstehen würde.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch