Zum Hauptinhalt springen

Zombies und Senioren

Kein Musikstil wird öfter totgesagt als Rap – bisher hat er das immer widerlegt. Er wird es auch dieses Jahr am Royal Arena Festival tun: Denn die Alten sind noch da und die Neuen sind verrückt.

Soll als einer der Erster die Plattenspieler als Instrument benutzt haben: DJ Grandmaster Flash. (12. März 2007)
Soll als einer der Erster die Plattenspieler als Instrument benutzt haben: DJ Grandmaster Flash. (12. März 2007)
Keystone
«It Takes a Nation of Millions to Hold Us Back» war ein grosser Knall: Chuck D (links) und  Flavor Flav von Public Enemy. (21. Juni 2013)
«It Takes a Nation of Millions to Hold Us Back» war ein grosser Knall: Chuck D (links) und Flavor Flav von Public Enemy. (21. Juni 2013)
Keystone
Vorzeigefigur des Gangster-Raps: 50 Cent. (29. Mai 2013)
Vorzeigefigur des Gangster-Raps: 50 Cent. (29. Mai 2013)
Keystone
1 / 6

Klar, The Roots sind nicht neu. Und vielleicht sind sie auch nicht mehr so «real» (was immer das bedeuten mag), seit sie sich als Hausband in der Late Night Show von Jimmy Fallon aufgestellt haben. Aber sie sind und bleiben einer der besten, wenn nicht der beste Hip-Hop- Live-Act – und sie spielen am Bieler Royal Arena Festival (Samstag, 0.45 Uhr). Was vor mehr als zehn Jahren als kleiner Szenetreff lokaler Rap-Bands begann, hat sich mittlerweile zu einem namhaften Open Air gemausert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.