Zum Hauptinhalt springen

Stein, Staub and Rock’n’Roll

Die einen stehen seit Urzeiten auf der Bühne, die anderen sind seit der Urzeit ausgestorben: Was Rockstars und Fossilien gemein haben, zeigt die Ausstellung «Rock Fossils» im Naturhistorischen Museum.

Video: Claudia Salzmann

Die Rolling Stones treten immer noch auf, ebenso Alice Cooper, AC/DC oder Mark Knopfler. Aufgrund ihres vorgerückten Alters werden die Musiker zuweilen Rockurgesteine genannt. Wie die versteinerten Fossilien weisen auch sie mittlerweile überall am Körper Ringe, Dellen und Überlappungen auf, scheinen aber doch alterslos, zumindest, was die Rockerattitüde betrifft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.