Zum Hauptinhalt springen

Aus der Langeweile gerissen

«La stazione» stand schon einmal auf dem Spielplan des Theaters an der Effingerstrasse. In der Neuinszenierung wird auf feine menschliche Zwischentöne und ein wirkungsvolles Bühnenbild gesetzt.

Gesangseinlage im Stationshäuschen: Stationsvorsteher Domenico (Christoph Kali) und Flavia (Sophie Prusa).
Gesangseinlage im Stationshäuschen: Stationsvorsteher Domenico (Christoph Kali) und Flavia (Sophie Prusa).
zvg/Severin Nowacki

Der Zug kommt mit den üblichen 7 Minuten Verspätung. Der Kaffee ist in 2 Minuten und 57 Sekunden fertig gebrüht. Und in genau 6 Sekunden wird die kaputte Sekretärplatte hinunterkrachen. Der Stationsvorsteher Domenico (Christoph Kail) vertreibt sich die langweiligen Dienstnächte mit dem Führen von Statistiken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.