ABO+

Ernst stammt aus einer anderen Zeit

Ernst schrieb jahrelang Tagebuch, notierte sich Menü, Wetter und Zubettgehzeiten. Seine Grosstöchter Denise und Christine Hasler haben aus den nüchternen Notizen ein berührendes Stück gemacht.

Zwei Schwestern im Nebel: Denise (links) und Christine Hasler haben die Tagebücher ihres Grossvaters dramatisiert.

Zwei Schwestern im Nebel: Denise (links) und Christine Hasler haben die Tagebücher ihres Grossvaters dramatisiert.

(Bild: zvg)

Marina Bolzli@Zimlisberg

Martha Maibach schenkt Ernst ein Schoggistängeli. Ernst gibt ihr dafür zwei Erdbeersetzlinge. Wenig später schauen sie zusammen «Benissimo», besichtigen gemeinsam die Baustelle der Bahn 2000. Das ist der Anfang einer zarten und unschuldigen Liebesgeschichte. Einer Liebesgeschichte, die in wenigen nüchternen Worten stattfindet. Festgehalten in Ernsts Tagebüchern, die er zwischen 1992 und 2014 führte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt