Zum Hauptinhalt springen

Freilichttheater über Eisenbahner-Siedlung

Vor 100 Jahren wurde die Eisenbahner-Siedlung Weissenstein gebaut. Zum Jubiläum hat die Berner Autorin Livia Anne Richard ein Stück über die grösste Gartenstadt der Schweiz geschrieben.

Wird zur Kulisse für Berns nächstes Freilichtspektakel. Das Herrschaftshaus Weissensteingut.
Wird zur Kulisse für Berns nächstes Freilichtspektakel. Das Herrschaftshaus Weissensteingut.
zvg

Das Weisstensteingut in der Eisenbahner-Gartenstadtsiedlung in Bern wird nächsten Sommer zum Theaterschauplatz. Zur Feier des 100-Jahr-Jubiläums der grössten Gartenstadt der Schweiz wird das Stück «Tüüfelskreis» aufgeführt.

Wie die Eisenbahner-Baugenossenschaft Bern (EBG Bern) am Mittwoch mitteilt, wurde dafür extra die renommierte Berner Regisseurin und Autorin Livia Anne Richard angeheuert, ein Stück darüber zu schreiben. Als Kulisse dient das Herrschaftshaus Weissensteingut im Herzen der Siedlung, das die EBG 1920 erwarb und zu einem Wohn- und Geschäftshaus umbaute.

Inszeniert wird das Stück von Lilian Naef. «Tüüfelskreis» basiert auf dem Roman «Jesabel» der Schriftstellerin Irène Némirovsky. Richard hat die Geschichte im historischen Bern der 20er-Jahre angesiedelt und die Geschichte der Eisenbahner-Baugenossenschaft miteinbezogen, wie es in der Mitteilung der EBG weiter heisst. Im Zentrum des Stücks steht die Figur Gladys Eysenach, die damals in Bern ein privilegiertes Leben führte.

Die Premiere von «Tüüfelskreis» findet am 27. Juni 2019 statt. Weitere Vorstellungen sind jeweils von Dienstag bis Samstag bis zum 26. Juli 2019. Der Ticketvorverkauf startet Anfang März.

pd/sih

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch