Zum Hauptinhalt springen

Konzert Theater Bern: Fortschritte und ungelöste Probleme

Wie schlägt sich Konzert Theater Bern fünf Jahre nach der Zusammenführung von Stadttheater und Orchester? Eine Bilanz nach Stichworten.

Wie lange bleibt er? Intendant Stephan Märki in seinem Büro an der Nägeligasse. Der 61-Jährige wird sich bald entscheiden müssen, ob er es noch einmal wissen will in Bern.
Wie lange bleibt er? Intendant Stephan Märki in seinem Büro an der Nägeligasse. Der 61-Jährige wird sich bald entscheiden müssen, ob er es noch einmal wissen will in Bern.
Andreas Blatter
Ein Mann kämpft mit seinem Ruf: Seit fünf Jahren steht Stephan Märki an der Spitze von Konzert Theater Bern. Sein einziger grosser Fehler verfolgt ihn: die Affäre um die freigestellte Schauspielchefin.
Ein Mann kämpft mit seinem Ruf: Seit fünf Jahren steht Stephan Märki an der Spitze von Konzert Theater Bern. Sein einziger grosser Fehler verfolgt ihn: die Affäre um die freigestellte Schauspielchefin.
Andreas Blatter
Accessoire eines Kämpfers: Stephan Märki 2011 mit seinem Revolverkoffer vor dem Stadttheater.
Accessoire eines Kämpfers: Stephan Märki 2011 mit seinem Revolverkoffer vor dem Stadttheater.
Urs Baumann
1 / 4

Finanzen/Subventionen: In einem Punkt herrscht Einigkeit: Die Zusammenführung von Theater und Symphonieorchester hat sich ausgezahlt. Die Finanzen sind im Lot. Zu verdanken ist das dem Gespann Stephan Märki und Vizepräsident Marcel Brülhart, der den Betrieb auf Kostendisziplin und finanzielle Transparenz getrimmt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.