Zum Hauptinhalt springen

Sorry für alles

Wie entschuldigt man sich perfekt? Eine Anleitung in fünf Schritten.

Vorletzte Woche berichtete ich an dieser Stelle vom WDR, dem grössten Radiosender Deutschlands. Dessen Kinderchor hatte das satirische Lied «Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad» passend zur Klimakrise in «Meine Oma ist ne alte Umweltsau» umgedichtet. Daraufhin brach in den Kommentarspalten der Sender-Facebook-Seite ein Shitstorm los, der natürlich sofort von den Massenmedien verstärkt wurde.

Ältere Menschen seien beleidigt worden, Kinder instrumentalisiert. Der Intendant des WDR sah keinen anderen Weg, als sich «ohne Wenn und Aber» zu entschuldigen. Womit er zwar die Glaubwürdigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erschütterte und seinem Team in den ­Rücken fiel, aber den Shitstorm über sich hinwegziehen lassen konnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.