Zum Hauptinhalt springen

«Wie ist diese Waffeninitiative ausgegangen?»

Der österreichische Kabarettist Alfred Dorfer schätzt die direkte Demokratie in der Schweiz. Seine Schweiz-Tournee beginnt er mit einem Auftritt bei «Giacobbo/Müller».

Alfred Dorfer, 49: «Der Untertan braucht jemanden, der die Kritik an die Öffentlichkeit bringt.»
Alfred Dorfer, 49: «Der Untertan braucht jemanden, der die Kritik an die Öffentlichkeit bringt.»
PD

Herr Dorfer, warum tritt ein österreichischer Kabarettist in der Schweiz auf?

Warum denn nicht? Es sind zwei benachbarte Länder, in denen ungefähr die gleiche Sprache gesprochen wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.