Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Lasst euch drücken!

1 / 11
Enttäuscht:  Die Thuner  Marco Bürki und Enrico Schirinzi.
Des einen Leid ist des anderen Glück: Während der Thuner Christian Fassnacht bedient ist, bejubeln Miralem Sulejmani, Roger Assalé und Kevin Mbabu (v.r.) das 2:2 in der 57. Minute.
Als die beiden Teams den Rasen betraten, ahnte noch niemand, welch verrücktes Spiel sich gleich entwickeln würde. Die Einlaufkids stammen übrigens aus Schwarzenburg...

Schlechte Zeiten für YB-Fans

Von Ärger keine Spur