Zum Hauptinhalt springen

Air France fliegt neu nach Bern

Der Flughafen Bern-Belp wird aufgewertet. Die französische Airline fliegt die schweizerische Bundesstadt von Paris Orly aus ab 2009 täglich an.

Es sah düster aus für den Flughafen Bern-Belp, als die Linie nach Brüssel im Oktober nach nur eineinhalb Jahren mangels Rentabilität wieder eingestellt wurde. Nur noch München und Palma de Mallorca waren vom Regionalflughafen aus erreichbar. Hoffnungen, dass Swiss einen Liniendienst in die Wirtschaftsmetropole London einführen würde, zerschlugen sich.

Wie das Branchenmagazin «Travel Inside» meldet, wird Air France ab 19. Januar täglich nach Paris Orly fliegen. Der Morgenflug hebt um 6.40 Uhr in Bern-Belp ab und landet um 7.55 Uhr in Paris. Abends startet die Maschine um 18.50 Uhr in Paris Orly und erreicht Bern-Belp um 20.20 Uhr. Zum Einsatz kommt eine Turboprop-Maschine mit 48 Plätzen vom Typ ATR 42-500.

In Paris bestehen schlanke Anschlussverbindungen zu 24 französischen Destinationen – darunter nach Korsika, mit den Air France Shuttle-Flügen nach Bordeaux (14x täglich), Marseille (17x täglich), Nizza (21x täglich) und Toulouse (29x täglich). Auch in die Karibik und zu Zielen im Indischen Ozean gibt es von Paris Orly aus Flüge. Um Ziele in den USA oder Afrika zu erreichen, müssen teilweise längere Wartezeiten in Kauf genommen werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch