Zum Hauptinhalt springen

Australiens unbekanntes Gesicht

Die allabendliche Parade der kleinsten Pinguine dieser Welt ist süss, die Great Ocean Road schlicht atemberaubend und die Kängurus fast überall. Aber der Südosten Australiens hat mehr zu bieten als diese touristischen Highlights.

Melbourne besticht durch die gelungene Kombination von alter und moderner Architektur. Im Bild: Das Princess Theatre in downtown Melbourne.
Melbourne besticht durch die gelungene Kombination von alter und moderner Architektur. Im Bild: Das Princess Theatre in downtown Melbourne.
Keystone
1 / 1

Allein schon ihr Name tönt wie ein Versprechen: Fiona Sweetman. Und dann lockt sie auch noch mit versteckten Geheimnissen. Eines ist ein schmuckes Café mit einer Fläche von einigen wenigen Quadratmetern in einem pittoresken Gässchen und dem besten Espresso in der Stadt. Wir sind mitten in Melbourne im Südosten von Australien und lassen uns vom Charme von Fiona Sweetman und der pulsierenden Metropole verführen. Die Australierin begleitet nicht nur Touristen, sondern auch viele Einheimische zu Plätzen in der Viermillionengrosstadt, welche abseits liegen von den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Federation Square, dem Yarra River oder dem Rod-Laver-Stadion, wo jeweils Roger Federer auf die Bälle drescht. Fiona Sweetman arbeitete während mehrerer Jahre in der Normandie, was auch ihr Flair für die französische Kultur erklärt. Dieser Leidenschaft gibt sie sich vor allem dann hin, wenn sie ihre Gäste auf eine Sommeliertour mitnimmt. Und sie macht diese Hidden Secrets Tours mit einer Begeisterung für ihren Bundesstaat Victoria, welche nicht gespielt ist. Diesem Enthusiasmus begegnet man während einer Reise durch diese Region immer wieder.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.