Zum Hauptinhalt springen

Der kluge Entscheid

Die Studienwahl ist für viele Maturanden schwierig. Wichtig ist eine frühzeitige Auseinandersetzung mit den eigenen Interessen, Stärken und Schwächen sowie den Ausbildungsmöglichkeiten.

Ruedi Widmer/Tages-Anzeiger

Viele Maturanden tun sich schwer mit der Studienwahl und schieben sie auf die lange Bank. «Etwa ein Drittel der Mittelschulabsolventen kommt erst im Zwischenjahr nach der Matur zu uns in die Beratung», sagt Stefan Gerig von der Studien- und Laufbahnberatung des Kantons Zürich. «Besser wäre, sie würden uns schon früher kontaktieren.» Doch da beschäftigt die jungen Menschen anderes: die bevorstehende Matur, das Erwachsenwerden, Freundschaften, Freizeit und die Liebe. Mehr als die Hälfte der Mittelschulabgänger studiert nach der Matur nicht gleich weiter. Sie jobben, absolvieren ein Praktikum, leisten ihren Militärdienst, reisen oder lernen Sprachen. Erst dann beginnen sie mit einem Studium.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.