Zum Hauptinhalt springen

Cardiff glänzt mit grossen Bauten

Cardiff, die walisische Hauptstadt, fühlt sich im neuen Jahrtausend wohl: Zwischen eindrücklichen Millenniumsbauten weht ein frischer, moderner Wind.

Ein Schlaraffenland für Kulturliebhaber: Das Millennium Centre ist Werkstätte für Künstler aller Art.
Ein Schlaraffenland für Kulturliebhaber: Das Millennium Centre ist Werkstätte für Künstler aller Art.
Nina Kobelt
Ein Bijou von Hafen: Die Cardiff Bay beherbergt das Millennium Centre (hinten rechts) sowie viele Restaurants und Cafés.
Ein Bijou von Hafen: Die Cardiff Bay beherbergt das Millennium Centre (hinten rechts) sowie viele Restaurants und Cafés.
Nina Kobelt
Nationalhelden und Fans kleiden sich hier ein: Rugby-Shop.
Nationalhelden und Fans kleiden sich hier ein: Rugby-Shop.
Nina Kobelt
1 / 6

Die Szene ist ganz letztes Jahrtausend: Ein paar Möwen fliegen die Highstreet auf und ab und verlangsamen am Tor zum Cardiff Market – einer Markthalle, in der gleich beim Eingang tote Fische mit grossen, starren Augen zum Verkauf geboten werden. Die meisten Vögel treiben sich aber beim Millennium Stadion herum, oder sie landen auf der Fensterbank des leer stehenden Pubs auf der anderen Strassenseite, dessen Aussenwände abblättern. So schläfrig, diese Stadt, in der kaum Menschen unterwegs sind, und so letztes Jahrtausend. Wäre da nicht dieser Wind, der durch die Strassen fegt – es ist ein kalter, frischer Inselwind mit einem Hauch Moderne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.