Zum Hauptinhalt springen

Die Zeit der Nordlichter

Über Norwegen sind im Moment wieder Polarlichter zu beobachten. Sie entstehen durch elektrisch geladene Teilchen. Der Fotograf Nicola Pitaro hat sie sich aus der Nähe angeschaut.

Über Skibotn ganz im Norden von Norwegen lassen sich im Moment sogenannte Polar- oder Nordlichter beobachten.
Über Skibotn ganz im Norden von Norwegen lassen sich im Moment sogenannte Polar- oder Nordlichter beobachten.
Nicola Pitaro
Sie entstehen, wenn elektrisch geladene Teilchen des Sonnenwinds auf die Erdatmosphäre treffen. Dabei bilden sich Luftmoleküle, die zum Leuchten angeregt werden.
Sie entstehen, wenn elektrisch geladene Teilchen des Sonnenwinds auf die Erdatmosphäre treffen. Dabei bilden sich Luftmoleküle, die zum Leuchten angeregt werden.
Nicola Pitaro
Nordlichter können verschiedene Farben haben. Grünes Licht entsteht zum Beispiel durch Sauerstoffatome, die in 100 Kilometern Höhe angeregt werden, rotes durch Sauerstoffatome in etwa 200 Kilometern Höhe.
Nordlichter können verschiedene Farben haben. Grünes Licht entsteht zum Beispiel durch Sauerstoffatome, die in 100 Kilometern Höhe angeregt werden, rotes durch Sauerstoffatome in etwa 200 Kilometern Höhe.
Nicola Pitaro
1 / 8

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch