470 Milliliter Karma à 2.95 Fr.

Wässerli mit einem Hauch von Geschmack – von frischer Gurke bis zu Ingwerschärfe – füllen die Regale. Und erfüllen unsere Sehnsucht nach dem Nullkonsum.

Diese Wässer haben es in sich – das Versprechen auf korrekten Genuss ohne Reue. Foto: Reto Oeschger

Diese Wässer haben es in sich – das Versprechen auf korrekten Genuss ohne Reue. Foto: Reto Oeschger

Alexandra Kedves@tagesanzeiger

In der Mittagspause hab ich es wieder getan: eines dieser Plastikfläschli erstanden, in denen vor allem Leitungswasser drin ist, ein klein wenig Grünzeug und ein winziges bisschen Geschmack. Ein Gschmäckle, sozusagen, herausgekitzelt durch ein paar eingestreute Pfefferminzblätter, ein Ingwerscheibchen, einen Zitronenschnitz. Und, wer weiss, durch eine Menge Plastikmikropartikel.

Bei Coop gibts das Ganze als «Mint meets Ginger» – in der Reihe «Karma», versteht sich. 2.95 Franken für 470 Milliliter (zu viel des Guten wär ja auch wieder nicht gut). Und ohne Bio-Prüfsiegel, dafür, leider, mit beigemischtem Zitronensaftkonzentrat. Bei der Migros heisst die blöterlifreie Chose «Tasty Water Ingwer-Minze» und ist noch puristischer: Wasser, Ingwer (3%), Pfefferminze (1%). Sonst nichts. Die 500 Milliliter der «Daily»-Serie kosten 2.90 Franken.

Der Konsument will zwar immer noch konsumieren, aber am liebsten auf scheinbarem Nullniveau.

Beide Lebensmittelriesen haben es superschnell kapiert: Der Konsument will zwar noch immer konsumieren, aber eigentlich am liebsten auf scheinbarem Nullniveau. Er will also korrekten Genuss mit null Kalorien, null Zusätzen – und null Reue. Frisches und Reines, Luft und Liebe in einer PET-Flasche. Die Faustregel vieler Gesundheitsjünger heute lautet: Mehr als fünf Zutaten in einem Lebensmittel sind ein No-go. Drum panschen schlaue Produzenten weniger hinein und verlangen umso mehr dafür.

Das funktioniert; auch bei mir. Und wer so etwas kauft – wahlweise eine «dumme» oder eine «dekadente» Entscheidung, wie mein Gatte findet –, der gehört auch zu jener Spezies, die oft störend vor dem Ladenregal herumsteht, um das Kleingedruckte auf dem Produkt wirklich ganz genau zu lesen.

Aber selbst nach dreimal lesen bleibts dabei: Das minzige Migros-Wunderwasser hat 2 kcal pro 100 Milliliter, das «Tasty Water Himbeer Zitronengras» 6 kcal; die Minz-Kreation von Coop verzeichnet, wie die Heidelbeer-Variante, seltsamerweise 0 kcal; das Ananas-Kokosnuss-Pfefferminz-«Karma» dagegen (samt nervigem Zitronensaftkonzentrat) kommt auf 6 kcal. Hach, sie ist regelrecht ungesund, diese Qual der Wahl zwischen Nichts und Nichts und Nichts.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt