Zum Hauptinhalt springen

Von der Schnauze bis zum Schwänzchen

Das vielgerühmte Kochbuch von Fergus Henderson, in dem nicht nur Filets und Entrecôtes im Mittelpunkt stehen, ist nun endlich auch auf Deutsch erschienen.

Es ist «höflich dem Tier gegenüber, dass man alles von ihm benützt»: Halber Schweinekopf aus Fergus Hendersons Kochbuch. Foto: PD
Es ist «höflich dem Tier gegenüber, dass man alles von ihm benützt»: Halber Schweinekopf aus Fergus Hendersons Kochbuch. Foto: PD

Ein Tier zu töten, um es zu verspeisen, ist nicht wirklich schön. Doch verwerflich wird es dann, wenn man ein Schwein, ein Rind oder einen Hasen über die sprichwörtliche Klinge springen lässt – und dann in der Küche noch nicht einmal alles verwertet, was das Viech hergibt.

Dieser einfache Gedanke steckt hinter dem Kochbuch «Nose to Tail». 1999 ist es erstmals auf Englisch erschienen, seit einigen Tagen liegt es nun endlich auch auf Deutsch vor. Geschrieben hat es der Restaurantbetreiber und gelernte Architekt Fergus Henderson, der – wie man dem Vorwort von «Magazin»-Kolumnist Christian Seiler entnehmen kann – ein Geniesser und Lebemann durch und durch ist. Dies dürfte manche erstaunen, ist der Mann doch Engländer; viel typischer ist da die sprichwörtliche britische Kultiviertheit, die in Hendersons Worten mitklingt, wenn er schreibt, es sei schlicht «höflich dem Tier gegenüber, dass man alles von ihm benützt».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.