Zum Hauptinhalt springen

Das Glück der späten Jahre

Glücklich sein möchten alle, doch im Alter gelingt es offensichtlich besser. Damit aus flüchtigen Glücksmomenten Lebenszufriedenheit wird, braucht es Lebenserfahrung und den Mut, sich dem Glück zu öffnen.

Lebensfreude kennt kein Verfallsdatum: Eine Rentnerin schwingt zur Statue des britischen Komödianten Eric Morecambe († 1984) das Tanzbein.
Lebensfreude kennt kein Verfallsdatum: Eine Rentnerin schwingt zur Statue des britischen Komödianten Eric Morecambe († 1984) das Tanzbein.
Gettyimages

Stellvertretend für viele zeigt Lisbeth Mathys-Sieber, wie man gute Lebenskarten für das Glück einsetzen kann. Nach dem Tod ihres Mannes machte sie die Erfahrung, dass ältere Singlefrauen in Hotels oft wenig Gastfreundlichkeit erfahren. Darauf krempelte sie mit 69 ihr Leben völlig um: Ohne vorherige Erfahrung in der Hotellerie machte sie aus dem leer stehenden Hotel Eden in Spiez einen gastlichen Ort, der vor allem auch Alleinreisende willkommen heisst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.