Zum Hauptinhalt springen

Der Hass auf Frauen verhindert Vielfalt

Äussern Expertinnen ihre Meinung, werden sie oft beleidigt und bedroht. Kein Wunder, dominieren in der Öffentlichkeit weiterhin Männer.

«Wenn man Sie anschaut sieht man direkt: Da kann ja nichts gescheites herauskommen aus dem Maul.» – «Von so einer Fratze lasse ich mir doch nicht sagen, wie ich mich im Flugzeug zu verhalten habe.» – «Schreiben Sie lieber über Dinge, von denen Frauen wie Sie Ahnung haben.» – «Gehen Sie wieder zurück ins Nachbarland, wo sie hergekommen sind, ihre Dummheit brauchen wir hier nicht.»

Willkommen in meiner Mailbox. Das ist eine Kostprobe der Zuschriften, die mich in den vergangenen paar Wochen auf verschiedenen Kanälen erreichten. Der Grund: Auf den Meinungsseiten der SonntagsZeitung erschienen Kommentare von mir. Über ein Thema, das seit bald zehn Jahren mein Fachgebiet ist. Auch wenn es schwer zu glauben ist: Die Auswahl ist vergleichsweise harmlos. Schreiben Journalistinnen über Gleichberechtigung, Elternzeit, Sexismus, sind die Beleidigungsschleusen erst recht weit geöffnet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.