ABO+

Der Ort des Grauens

Umkleidekabinen können einem die Lust am Shoppen verderben. Dabei könnten sie den Modeläden aus der Krise helfen.

Nicht wirklich einladend und schon gar nicht verkaufsfördernd: Die typische UmkleidekabineFoto: Getty Images

Nicht wirklich einladend und schon gar nicht verkaufsfördernd: Die typische UmkleidekabineFoto: Getty Images

Denise Jeitziner@tagesanzeiger

Die Menschheit hat es geschafft, Astronauten ins Weltall zu katapultieren, Tiere zu klonen, Gesichter zu transplantieren. Aber anständige Umkleidekabinen bauen? Scheint unmöglich. Da starrt einen, kaum hat man sich bis auf die Unterhosen ausgezogen, diese bleiche, unattraktive Version seiner selbst an: von den Oberarmen bis zu den Oberschenkeln Dellen, Wülste, Wellen, und im grellen Licht ist nur ein Bruchteil jener Haare zu sehen, die man auf dem Kopf zu haben glaubte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt