Zum Hauptinhalt springen

Die Ohnmacht der Chefs

Probleme mit psychisch auffälligen Mitarbeitenden sind für Unternehmer auch im Oberaargau keine Seltenheit. Den Schaden für alle Beteiligten schmälern könnte eine bessere Zusammenarbeit mit den Ärzten.

WVO-Präsident Bernhard Meyer (links) will Chefs sensibilisieren, Psychiater Kurt Bachmann sucht das gemeinsame Gespräch.
WVO-Präsident Bernhard Meyer (links) will Chefs sensibilisieren, Psychiater Kurt Bachmann sucht das gemeinsame Gespräch.
Marcel Bieri, Olaf Nörrenberg

Psychische Erkrankungen waren das zentrale Thema der gemeinsamen Studie von Wirtschaftsverband Oberaargau (WVO) und Spital Region Oberaargau (SRO) AG. Für einmal standen dabei aber nicht die Patienten im Mittelpunkt, sondern deren Arbeitgeber respektive die Frage, wie diese mit der Situation umzugehen haben. «Weil nicht nur die Betroffenen selber betroffen sind», verdeutlichte Niklas Baer die Komplexität eines Problems, das nicht selten die Kündigung anderer Mitarbeitenden mit sich ziehe und den Betrieb so gleich in mehrerlei Hinsicht belaste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.