Zum Hauptinhalt springen

«Für mich isch gar nöd Ghetto da»

Sie reden «Jugodüütsch», möchten keine Gefühle zeigen – und versetzen die Reporterin. Vom Versuch, Jugendlichen aus Dietikon und Spreitenbach nahezukommen.

Ihre Ausbildung zur Assistentin Gesundheit und Soziales in einem Alterszentrum ist Kreshmeh das Wichtigste im Leben. Foto: Joël Hunn
Ihre Ausbildung zur Assistentin Gesundheit und Soziales in einem Alterszentrum ist Kreshmeh das Wichtigste im Leben. Foto: Joël Hunn

Diesen Sommer publizieren wir die besten Reportagen, Interviews und Hintergründe der letzten Monate nochmals. Dieser Artikel erschien erstmals am 16. März 2020.

«Tugba hier, wo bist du?» «fuuuck, hans vergessä! bin schliere, McDonald’s, mit kollegin.» «Letzte Woche hast du mich versetzt, gestern im letzten Moment abgesagt, heute hast du es vergessen? Was soll das? Komm her, ich warte.» «ok, sorry, gang etz uf zug.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.