Zum Hauptinhalt springen

Geliebte Geliebtenrolle

Die Verfilmung von «Anna Karenina» ist eine Hommage an die ungeahnt moderne Figur der Maitresse. So sind es heute gerade die starken Frauen, die Affären suchen und Seitensprünge provozieren.

Mutig, kompromisslos, wunderschön: Keira Kneightley als Grafen-Geliebte Anna Karenina (Szene mit Aaron Taylor-Johnson als Wronskij).
Mutig, kompromisslos, wunderschön: Keira Kneightley als Grafen-Geliebte Anna Karenina (Szene mit Aaron Taylor-Johnson als Wronskij).

Anna Karenina, Leo Tolstois grosse Romanfigur, hat von allen literarischen Geliebten wohl den dramatischsten Auftritt. Jetzt hat sie mit Keira Knightley in einer neuen Verfilmung wieder eine ätherische und wunderschöne Darstellerin. Die Schultern schmal und weiss wie Alabaster, der Mund weich, blassrosa und kirschdunkel, der Blick tief, die Locken üppig. Ihr Mut ist beeindruckend und schwer verständlich zugleich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.