Zum Hauptinhalt springen

Jetzt kommt ein Gegengift gegen Fake-Videos

Gefälschte Videos drohen die Wahrheit im Internet endgültig zu begraben. Weltweit vernetzte Computer-Nerds wollen das verhindern.

Barnaby Skinner
Ueli Maurer, Karin Keller-Sutter, Alain Berset – oder Mona Lisa? Mit einem Mausklick wird aus den Bundesräten eine Mona Lisa. Erstellt mit Technologie der Firma Reflect.tech. Fotos: PD
Ueli Maurer, Karin Keller-Sutter, Alain Berset – oder Mona Lisa? Mit einem Mausklick wird aus den Bundesräten eine Mona Lisa. Erstellt mit Technologie der Firma Reflect.tech. Fotos: PD

Am Anfang stand der Sex. Genauer: die Pornografie. Ende des Jahres 2017 tauchte im Onlineforum Reddit.com eine Bedienungsanleitung zur Herstellung von gefälschten Videos auf. Verfasst wurde die Anleitung von einem anonymen Nutzer namens Deepfakes. Sie stützte sich auf Techniken der künstlichen Intelligenz und war so einfach gestaltet, dass selbst Laien damit in der Lage waren, das Gesicht ihrer Lieblingsberühmtheit in ein beliebiges Onlinevideo zu pflanzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen